Pennigbüttel, Embsen und Ritterhude im Rennen um finanzielle Unterstützung für Spielplatz

Mit Pennigbüttel und Ritterhude sind zwei Spielplätze aus dem Landkreis Osterholz im Rennen um einen Gewinn bei der diesjährigen Fanta Spielplatz-Initiative. Aus dem Landkreis Verden ist der Generationen-Treffpunkt am Dorfmittelpunkt in Achim-Embsen mit im Rennen. Ich rufe dazu auf, sich am Online-Voting für den Preis zu beteiligen und für die heimischen Spielplätze abzustimmen.

Bei dem Wettbewerb, den Fanta gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk veranstaltet, sind bis zu 10.000 Euro für eine Spielplatz-Sanierung zu gewinnen. Kleinere Geldpreise gibt es bis zum 150. Platz. Es wäre doch toll, wenn zwei Spielplätze aus unserer Heimatregion Preise einfahren würden.

Die Ritterhuder möchten gerne gewinnen, um ihren Spielplatz „Am Hang“ zu sanieren. Das Ergebnis des neuen Konzeptes ist mit Kindern, Jugendlichen und Anwohnern erarbeitet und abgestimmt worden. Die jetzige ‚öde‘ Fläche soll mit ausgestaltet werden und mit einem Sandbagger im Sandmeer, einem Stufenreck, einer Schaukel, zwei Federwipptieren aus Naturholz und einer Sitzfläche mit Tisch und Bänken bestückt werden.

Die Pennigbütteler würden mit einem Gewinn die vorhandenen Spielgeräte des Spielplatzes Diedrich-Speckmann-Straße reparieren und den Sandkasten vergrößern. Auch ist die Neuanschaffung einer Schaukel und einer Schwengelpumpe mit Wasserbahn und Sandmatschtisch geplant.

In Embsen soll ein generationenübergreifender Dorfmittelpunkt geschaffen werden. Dazu sollen Sitzgelegenheiten geschaffen werden, genauso wie Spielgeräte für alle Kinder. Bestehende Geräte sollen aufgewertet werden.

Das öffentliche Online-Voting geht noch bis zum 10. August 2017. Täglich kann man einmal abstimmen. Die Abstimmung erfolgt unter: http://www.fsi.fanta.de/voting/