Gemeinsam für eine artgerechte Heimtierhaltung

SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Jantz-Herrmann tauscht sich mit Verdener Unternehmen Mars Petcare zum Thema Tierschutz aus Der Tierfutter-Hersteller Mars Petcare ist mit etwa 1.100 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in Verden und auch im Bereich Tierschutz aktiv: Die Mars-Initiative Zukunft Heimtier ist Teil des „Forum Heimtier“, eines Zusammenschlusses von Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Fachverbänden, NGOs und der Wirtschaft.

MdB Christina Jantz-Herrmann (Mitte) gemeinsam mit Barbara Bajorat (Geschäftsführerin Mars Petcare Deutschland) und Unternehmenssprecherin Kristina Richter bei Mars Petcare in Verden.

Schirmherrin vom „Forum Heimtier“ ist die hiesige Bundestagsabgeordnete und SPD-Tierschutzbeauftragte Christina Jantz-Herrmann.

Christina Jantz-Herrmann hat sich nun mit Unternehmenssprecherin Kristina Richter und Barbara Bajorat, Geschäftsführerin von Mars Petcare Deutschland, in Verden getroffen. Thema war neben der Bedeutung des Arbeitgebers Mars in der Region Verden auch der Tierschutz. „Der Industrieverband Heimtierbedarf e.V., in dem Mars Petcare Mitglied ist, erstellt zum Beispiel Unterrichtsmaterialien für Grundschulkinder, um ein Bewusstsein für artgerechte, nachhaltige Heimtierhaltung zu schaffen“, erläuterte Unternehmenssprecherin Richter und ergänzt: „Auch Themen wie uneingeschränkte Zutrittsrechte für Assistenzhunde in öffentliche Bereiche oder eine solide finanzielle Ausstattung von Tierheimen spielen für die Initiative Zukunft Heimtier eine wichtige Rolle“.

„Ich freue mich über die gute Zusammenarbeit mit Mars Petcare im Bereich Heimtierschutz. Neben Mars Petcare gibt es in meinem Wahlkreis viele weitere, engagierte Unternehmen. Der Austausch mit den Arbeitgebern in der Region ist sehr wichtig für mich und liegt mir am Herzen“, betonte die SPD-Bundestagsabgeordnete für Osterholz und Verden.