Tour der Ideen durch Taka Tuka

Noch heißt die Thänhuser Lebenshilfe-Kindertagesstätte "Taka Tuka" - aber wie SPD-Landtagskandidatin Dörte Liebetruth und Samtgemeinderatsmitglied Petra Roselius von Kita-Leiterin Julia Feigel erfuhren, soll sich das bald ändern.

(von rechts): SPD-Landtagskandidatin Dörte Liebetruth, Samtgemeinderatsmitglied und Ortsvereinsvorsitzende Petra Roselius, Kita-Leiterin Julia Feigel.

Dörte Liebetruth, die auf ihrer "Tour der Ideen" durch die Samtgemeinde Thedinghausen die Kita kennenlernen wollte, wurde von Julia Feigel im "Märchenwald" genannten Eingangsbereich begrüßt. "Wenn es hier schon einen 'Märchenwald' gibt, warum machen Sie die Kita dann nicht einfach zum 'Märchenland'?" schlug Dörte Liebetruth vor, bevor sie sich eingehend darüber informierte, wie das Taka-Tuka-Team mit den Kleinsten arbeitet.

Gemeinsam lernen, egal ob mit und ohne Behinderung ist für die Kleinen von 1 bis 6 Jahren dort ganz normal. Kita-Leiterin Julia Feigel berichtete: "Dass vom Land inzwischen eine dritte Kraft in Krippengruppen bezuschusst wird, ist in unserer Krippengruppe 'Hoppetosse' eine große Entlastung." Was tatkräftiges Engagement und Begegnungen aller Beteiligten für ein gutes Miteinander von geflüchteten Menschen und Einheimischen bewegen kann, berichtete Julia Feigel ebenfalls aus eigener Erfahrung. Dörte Liebetruth freute sich: "In Thedinghausen werden wichtige Schritte in Richtung Inklusion aller Menschen gemacht – und das ist gut so."

Kita-Leiterin Julia Feigel nahm Dörte Liebetruths Namens-Idee auf, aber auch weitere kreative Vorschläge sind unter kita-thedinghausen@nulllebenshilfe-verden.de noch herzlich willkommen.