NDS Mentoring-Programm „FRAU.MACHT.DEMOKRATIE“ / Ein Teilnahmebericht.

Ich heiße Sandra Seefeld und wohne seit 2012 in Thedinghausen-Beppen.

Seit August 2019 nehme ich am Projekt „Frau.Macht.Demokratie“. teil. Hierbei handelt es sich um ein Mentoring-Programm des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Projektträger ist Gleichstellung und Vernetzung e.V. und wird gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen. Dieses Programm fördert Frauen, ihren Weg in die Politik zu finden. Frauen sollen darin bestärkt werden, in unseren Kommunen und darüber hinaus Präsenz zu zeigen und deutlich zu machen, dass Politik keine Männersache ist.

Ich selbst bin schon seit längerem am überlegen, wie ich mich in die Politik einbringen kann, wie ich mitreden, ja vielleicht sogar mitentscheiden kann. Da habe ich in der Zeitung von einer Info-Veranstaltung des Mentoring-Programms gelesen und bin kurzerhand dorthin. Ich traf dort auf Mandatsträgerinnen (und sogar einen männlichen Mandatsträger) unserer Kommune Thedinghausen die mir und den anderen interessierten Frauen von deren Weg in die Politik berichteten und uns Mut machten, diesen Weg ebenfalls auszuprobieren. Das Mentoring-Programm ist dazu die ideale Möglichkeit ganz unverfänglich und ohne sich für eine Partei zu entscheiden, in die Politik hinein zu schnuppern. Ich (Mentee) würde also mit Unterstützung einer politisch erfahrenen Person (Mentorin) Einblick in die Partei- und Kommunalpolitik erhalten und persönliche Perspektiven in der Politik entwickeln. Das gefiel mir. 

Seit Herbst 2019 hat mich die Ortsvereinsvorsitzende der SPD Thedinghausen Petra Roselius an die Hand genommen und hat mit mir meinem politischen Weg begonnen. Seit dem habe ich diverse Einblicke in die Ratssitzungen der Gemeinde Thedinghausen bekommen. Auch durfte ich schon einigen Fraktionssitzungen zur Vorbereitung dieser Ratssitzungen beiwohnen. Auch einer Samtgemeinderatssitzung und sogar einer Kreistagssitzung in Verden habe ich mit großem Interesse zugeschaut.

Das Mentoring-Programm bietet diverse Veranstaltungen an. Eine erste Rahmenveranstaltung mit dem Thema Mentoring – wie geht das? öffnete uns den Einstieg in das Programm. Hierbei trifft man auf viele Mentees und Mentorinnen aus ganz Niedersachsen. Es werden hier viele Kontakte geknüpft. Auf einer zweiten Rahmenveranstaltung mit dem Titel Kommunalpolitik, die Frauen mitdenkt: Strukturen, Entscheidungsfindung, Bürgernähe lernten wir die Spielregeln kennen, die in einer Ratssitzung möglichst eingehalten werden sollten. Hier haben wir eine Ratssitzung nachgespielt. Es lief ein klein wenig chaotisch ab aber wir hatten eine Menge Spaß.

Darüber hinaus organisieren die Gleichstellungsbeauftragten noch diverse Workshops. Hier wird das auf den Rahmenveranstaltungen gelernte noch vertieft. Gerade am vergangenen Freitag hat uns die erste Kreisrätin Verdens unter dem Thema „Ratssitzung ganz konkret – Kommunalrecht in der Praxis -“ enorme Einblicke in die Ratsarbeit vermittelt. Die nächste Kommunalwahl findet im Herbst 2021 statt….und ich möchte dabei sein.